Immobilien-Leibrente, das PLUS für Senioren

Geschrieben von Helmut Lindemann

Was machen, wenn die normale Rente nicht ausreicht und Ersparnisse nicht so üppig sind? Viele Immobilienbsitzer haben in den zurückliegenden Jahren jede Mark und jeden Euro in Ihre Immobilie investiert. Auf der Strecke blieb die Altersabsicherung in Form von Ersparnissen und das macht sich heute bemerkbar.

 Öfters als man denkt, hören wir von stolzen Besitzern eigener vier Wände, dass ihr tägliches Auskommen im Alter nicht gesichert ist. Eine Immobilie, für die man sich Jahrzehnte lang krummgelegt hat, ist nur eine Altersabsicherung, wenn sie auch verkauft wird. Das bedeutet aber Abschied nehmen und sich in eine Mietsituation zu begeben. Wer möchte das schon? Eine Alternative ist hier die Immobilien-Leibrente. Man veräußert seine Immobilie an einen Aufkäufer und erhält hierfür zwei bemerkenswerte Gegenleistungen. So bekommt der Ruheständler ein lebenslanges Wohnrecht und muss nicht aus seiner Immobilie ausziehen. Auch sein hauptsächliches Problem, die Knappheit der Rente, hat sich erledigt, denn er erhält eine monatliche Zusatzrente. Wie auch das Wohnrecht, ist die Zusatzrente ebenfalls lebenslang.

Somit kann das Kapital, welches in der Immobilie gebunden ist, schon zu Lebzeiten sinnvoll genutzt werden.
Auch wenn Ihre Rente hoch genug ist, Sie wollen aber das gebundene Kapital anderweitig einsetzen, dann gibt es hierfür ebenfalls eine Lösung. Es steht Ihnen weiterhin das lebenslange Wohnrecht zu, Sie erhalten aber eine Einmalauszahlung.

Unsere Experten für den Bereich „Absicherung“ beraten Sie gerne ausführlich über die Möglichkeiten der Immobilien-Leibrente.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen